Mustang Valley Blog

Unglaublich ….

… wir sagen ja immer: jeder Wurf ist anders… jede Verpaarung ist unterschiedlich. Aber ein Ding ist  ja doch gleich – zumindest DIESE eine Sache, die alle Labradore vereint: Futter + Fressen …. das k├Ânnen sie alle. In Perfektion. Da gibt es kein Halten mehr …. bis jetzt. Wir sind ja nun  schon das, was man einen „erfahrenen“ Z├╝chter nennt. Nach ├╝ber 15 Jahren Hundezucht hat man so einiges gesehen. Nur – ganz ehrlich – noch NIE – NIEMALS – KEINESFALLS – konnten wir bisher einen Wurf f├╝ttern, indem wir das Futter einfach stehen lassen (die w├Ąren geplatzt!!! :-O ) Und diese Zwerge hier fressen so manierlich, langsam und entspannt, dass es unglaublich ist. Ab und zu einen Bissen, dann wird gespielt, dann wieder einen Bissen – dann wird geschlafen. Sie holen sich das, was sie brauchen – und nicht mehr. Wir sind v├Âllig perplex …… 

Die Kleinen gehen wohl eher nach dem Papa – Sako. Er ist unser „Neuer“ hier im Hause Peters. Urspr├╝nglich kam er aus Montana nach Deutschland – wir hatten  seine Zucht w├Ąhrend unseres Montana/Kanada Urlaubes im Jahr 2015  besucht und konnten seine Z├╝chterin und deren Hunde kennen lernen. 

Sako ist ein sehr ausgeglichener und lieber R├╝de. Innerlich mit sehr viel Ruhe und Gelassenheit. Er verbreitet keine Hektik und hat keinen Stress. Er ist ein Genie├čer vom Feinsten, immer bem├╝ht unauff├Ąllig und vorsichtig mit anderen umzugehen. (ich w├╝rde sagen, sein Augenausdruck spricht schon f├╝r sich …..) Gesundheitlich kann er nur Bestwerte vorweisen: HD A2, ED 0/0, genetische Untersuchungen (9x) wurden alle mit N/N = frei = ausgewertet. (u.a. RD OSD, EIC, prcd PRA und HNPK) 

Wir hatten Sako mit unserer Jaquima verpaaart. Jaquima ist ja nun schon die 4. Generation aus unserem Haus (wer sich ein wenig belesen m├Âchte: Eden ist Jaquima┬┤s Oma – und somit Chardonnay ihre Mutter – beide findet man bei „Eden“ auf der Seite ………. Roper ist Jaquima┬┤s Vater und somit TNT Smokin┬┤Charcoal ihr Gro├čvater – beide bei den Jungs zu finden) Sie tr├Ągt also sehr sehr viel Geschichte, Herzblut und Foundation Linie in sich) Sie ist aber auch ein tolles M├Ądel. Sie hat ebenfalls SEHR viel Ruhe und Ausgeglichenheit, sehr gro├če Bindung an den Besitzer (mich ­čśë …. was mich wahnsinnig stolz macht…) Von der Erziehung her, ist sie einfach ein „Streber“ – immer bereit alles in Perfektion zu erledigen, immer in Verbindung …. es ist ein Traum. Ich bin einfach so sehr dankbar f├╝r diesen tollen Hund. 

Gesundheitlich sieht es bei Jaquima aus wie bei SAKO: HD A , ED 0/0, OCD Schultergelenke: frei, genetische Untersuchungen sind frei ├╝ber Erbgang. (PRA und EIC) 

Die Kleinen sind am 16.04.2017 geboren (Ostersonntag) und sind ab sofort zur Abgabe bereit. Sie haben alle Wurmkuren und die erste Impfung nun schon hinter sich. Sie sind das erste Mal untersucht (alles perfekt) und ein paar der Jungs suchen noch nach einem tollen und liebevollen, verantwortungsvollen zu Hause. 

Hier ein paar Impressionen: